DEUTSCH   FRANÇAIS
   

Grand Prix du Vin Suisse 2015: Die Preisträger

Das Schweizer Weingut des Jahres liegt im Waadtland. Das Weingut Domaine de la Ville de Morges holt sich den Titel ?Schweizer Weingut des Jahres 2015?. Diese angesehene Auszeichnung wird im Rahmen des Grand Prix du Vin Suisse vergeben, dem wichtigsten nationalen Wettbewerb für Schweizer Weine. Bei der grossen Gala, die am 29. Oktober in Bern stattfand, wurden die besten Winzer des Landes gekürt. Die Rangliste veranschaulicht die Exzellenz und die Vielfalt der Schweizer Weine, denn die Preisträger stammen aus allen Weinbauregionen der Schweiz.

Bern am Donnerstag, den 29. Oktober 2015. Die Champions unter den Schweizer Weinen sind nun bekannt! Bei der grossen Gala, die am 29. Oktober im Casino im Kursaal Bern in Anwesenheit von über 400 Persönlichkeiten aus Weinbranche, Politik und Medien stattfand, hatte die Spannung endlich ein Ende. Neben den 12 Siegern der verschiedenen Kategorien und drei Sonderpreisen wurde auch der Toptitel ?Schweizer Weingut des Jahres? verliehen, der diesmal an das Weingut Domaine de la Ville de Morges ging. Durch die Galaveranstaltung, die alljährlich den Höhepunkt des Wettbewerbs bildet, führte Sven Epiney. Mit über 2900 Weinen ist der Grand Prix du Vin Suisse, der von der Vereinigung VINEA in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift VINUM ausgerichtet wird, der grösste nationale Wettbewerb dieser Art.

Die Spezialpreise
Dieses Jahr wurden die nominierten Weine – sechs Erstweine jeder Kategorie – in Siders erstmals von einer Jury aus schweizerischen und internationalen Spezialisten bewertet. Die bei einer vergleichenden Degustation schliesslich das Endklassement der prämierten Weine (Platz 1, 2 und 3) festlegte

Schweizer Weingut des Jahres 2015
Die Domaine de la Ville de Morges holte sich den äusserst begehrten Titel des Schweizer Weingut des Jahres 2015. Damit wurde beim Grand Prix du Vin Suisse erstmals eine Kellerei aus dem Waadtland für ihre hervorragende Arbeit und die sagenhafte Qualität ihrer Weine ausgezeichnet.

PRIX VINISSIMO WEISS & ROT und PRIX BIO SUISSE
Bester Weisswein ist dieses Jahr die Assemblage Le Curieux Luins 2013, La Côte AOC, von Jean Michel Walther, Cave de la Rose d'Or in Luins (VD). Bester Rotwein ist die Assemblage Malcantone Rosso dei Ronchi 2012, Ticino DOC, von Cantina Monti in Cademario (TI). Und der Preis für den besten Biowein ging 2015 an Yvan Parmelin in Bursis. Seine Rotwein–Assemblage Affinité Rouge 2012 erhielt die höchste Punktzahl in dieser Kategorie.

Die Preisträger nach Kategorie und Region
Im Verlauf des prachtvollen Gala–Abends, der ganz den Schweizer Weinen, ihren Erzeugern und ihren Liebhabern gewidmet war, wurden auch die Sieger der zwölf Kategorien bekannt gegeben. Dabei sind praktisch alle Weinbauregionen der Schweiz vertreten.Dies ist wieder einmal ein Beweis für die ausserordentliche Vielfalt und sehr gute Qualität unserer Weine schweizweit. Mit insgesamt fünf Preisträgern kann das Wallis glänzen: Chasselas, Andere reine weisse Rebsorten, Gamay, Andere reine rote Rebsorten, Weiss–, Rot– und Roséweine mit Restsüsse. Der Kanton Waadt gewinnt in drei Kategorien: Weisse Assemblagen, Roséweine und Federweisse und Schaumweine.Zürich holt in zwei Kategorien den ersten Platz:Müller–Thurgau und Pinot Noir. Und das Tessin siegt in den Kategorien Merlot und ?rote Assemblagen?.

» Die Preisträger
» Pressemitteilung als PDF
» Impressionen

 

Goldmedaillen Silbermedaillen
agenda
Grand Prix Termine 2015

bis 22.05.2015 Anmeldung und Einreichung der Weine
22. bis
26.06.2015
Degustation
29.10.2015 Preisverleihung und Gala

banner
Arkina